wie liebe einen schweben lässt.

Mama sagte damals immer,ich könne nicht auf einer Wolke leben.Ich wollte das immer. Habe nie verstanden, warum das nicht gehen sollte. „Eine Wolke kann dich nicht für immer halten schatz“,sagte sie.Ich wollte trotzdem darauf leben.Damit ich die Welt von oben betrachten konnte,die Luft von oben einatmen konnte. „Ich würde mich doch festkrallen,würde alles dafür tun um nicht zu fallen!“,versprach ich meiner Mutter.
Ich wollte auf einer Wolke schweben. „Eine Wolke kann dich nicht für immer halten,schatz“ Nie schenkte ich ihr den Glauben.Zu groß war mein Wunsch,von einer großen weißen Wolke getragen zu werden und gehalten zu werden beim schlafen.
Ich schwebte, spürte die süße Luft,lächelte die Welt an und ich fiel.

Papa sagte immer,ich könne nicht lieben.Ich wollte das immer.Warum sollte das nicht gehen? „Die Liebe kann nicht für immer halten,schatz.“,sagte er.Ich wollte trotzdem lieben.Damit ich die Schmetterlinge im Bauch spüren konnte,das Glück berühren konnte. „Ich würde doch den richtigen finden,würde alles dafür tun um nicht verletzt zu werden!“,versprach ich meinem Papa.Ich wollte geliebt werden. „Die Liebe kann nicht für immer halten,schatz.“ Nie schenkte ich ihm den Glauben.Zu groß war mein Wunsch,von jemanden geliebt und gehalten zu werden wenn ich schlafe.
Ich liebte,kostete den Geschmack des Glücks,lächelte die Welt an und ich fiel.

inspiration: leben.

29.11.08 19:23
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
.16.klein
.sinnfrei
.kind.geliebt
.kreatief

untitled.

jedes einzelne wort hier
stammt aus meinem kranken hirn.
ich schreibe,um zu verarbeiten
& veröffentliche,um mein herz
zu streicheln.

wrote by.

resa.sugarholic.

design.

SND
Host
Starry



Seele/n da.
Gratis bloggen bei
myblog.de